Sprache
Deutsch

Tröpfchenschutz und Handfrei-Türöffner bei Jungheinrich

Jungheinrich zählt weltweit zu den führenden Lösungsanbietern für Intralogistik. In Zeiten der Corona-Pandemie hat der Konzern Maßnahmen ergriffen, um mögliche Auswirkungen des Coronavirus auf Lieferketten und Produktion zu minimieren. Im Zentrum all‘ dieser Schritte steht der Schutz von Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern.

In diesem Zusammenhang hat sich Jungheinrich u.a. für den Einsatz der Handfrei-Türöffner „Clean 4 Health“ entschieden - zunächst an einigen deutschen Standorten. Die Handfrei-Türöffner werden vorrangig als Maßnahme zur Senkung von Infektionsrisiken an den Türklinken in den sanitären Einrichtungen sowie in hoch frequentierten Büros eingesetzt. Weiterhin setzt Jungheinrich die ersten „Tröpfchenschutz“-Trennscheiben ein, z.B. am Empfang oder als Schutz bei Einlern-Prozessen neuer Mitarbeiter und Azubis. Das Praktische: Die Trennscheiben sind flexibel positionierbar – eben genau dort, wo sie gerade benötigt werden.

Hier geht’s zur Website von Jungheinrich.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.